Taufe

Die Taufe ist das erste von zwei Sakramenten in der Evangelischen Kirche. Das zweite Sakrament ist das Abendmahl. Mit dem Begriff „Sakrament“ wird eine heilige Handlung bezeichnet. Der Mensch setzt sich damit bewusst der heilenden Kraft Gottes aus, die uns durch Jesus Christus geschenkt wird.

Mit der Taufe bekennt sich ein Mensch dazu, zu Jesus Christus zu gehören und bekräftigt es mit seiner Antwort „JA“ auf die Frage, ob er getauft werden möchte. Kleine Kinder können dieses Bekenntnis noch nicht äussern. Deshalb sprechen es seine Eltern und Paten anstelle des Kindes. Das Kind kann später mit der Konfirmation die Entscheidung seiner Eltern bestätigen, in dem es sich konfirmieren (lateinisch: confirmare – bestätigen) lässt.

Mit dem Bekenntnis stellt sich der Mensch willentlich in den Machtbereich Gottes und bittet Gott um seinen Segen. Im Segen wendet sich Gott uns zu, wie es die Propheten und Jesus Christus bezeugen. Segen kann uns nur zugesprochen werden durch andere Menschen. Niemand kann sich selbst segnen.

Deshalb wird in der Taufe jedem Täufling ein Taufspruch aus der Bibel zugesprochen, den die Eltern oder die Pfarrerin, der Pfarrer auswählen.

Die Taufe Ihres Kindes oder Ihre eigene Taufe in der St. Andreaskirche melden Sie bitte im Evangelischen Pfarramt an. Zu einem gemeinsam vereinbarten Gesprächstermin wird die Taufe vorbereitet und besprochen, in welchem Rahmen Ihre Wünsche zur Taufe im Gottesdienst umgesetzt werden können.

Für eine Taufe melden Sie sich bitte bei Pfr. de Haas.